});
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8
19.10.2018 12:05Wishbone Ash grüßt die Go Music
In der GO MUSIC Novembertournee der geht es dem Winterblues an den Pelz. Ein gitarristisches Gipfeltreffen erster Güte bringt in diesem Monat die GO MUSIC auf Hochtouren. Mit Ben Granfelt und Muddy Manninen kommen gleich 2 Musiker auf die Bühne, die jahrelang ihr Können der Kultband Wishbone Ash zur Verfügung gestellt haben.

Ben Granfelt – Vocals, Guitar
Kunstvoll lässt er die Saiten seiner Gitarre rocken während seine einfühlsame Stimme den Kern des Songs trifft – eine exotische Mischung: „Classic Rock with a Touch of Blues“! Der finnische Gitarrist und Sänger, Ben Granfelt, begann seine Karriere mit der Band „Los Gringo Locos“, mit welcher er drei Alben veröffentlichte, bevor er als Mitglied und Hauptsongwriter der „Leningrad Cowboys“ ein großes Publikum in 20 verschiedenen Ländern begeisterte. Parallel arbeitete Granfelt bereits an seinem eigenen Projekt, der „Ben Granfelt Band“. Der Rockmusiker wechselte 2001 zu der viel tourenden Band „Wishbone Ash“, welche er nach dreijähriger Zugehörigkeit verließ, um sich nur noch seiner eigenen Karriere widmen zu können. Sein 16. Soloalbum „My Soul To You“ erschien im Juni 2018, steig auf Platz 2 der Amazon Blues Rock Charts ein und hielt sich dort wochenlang in den Top 20.

Muddy Manninen - Guitar
Seit 1979 ist der Gitarrist und Songwriter Muddy Manninen als Professioneller Musiker unterwegs. Seit 2004, direkt nach Ben Granfelts Ausstieg aus Wishbone Ash war Muddy Manninen Gitarrist und Haupt Songwriter fürWishbone Ash. In dieser Zeit veröffentlichte die Band 4 Studioalben, wobei das Album „Blue Horizont“ Wishbone Ash wieder zurück in die erste Reihe der Melody Rock-Guitarren Bands katapultierte. Im Frühjahr 2017 verließ Muddy Wishbone Ash um sich intensiv um seine Solokarriere zu kümmern und veröffentlichte mit „Long Player“ sein erstes Solo Album. Auch auf Ben Granfelts letztem Album ist Muddy als Gast vertreten.

Thomas Lieven - Drums
Die meisten kennen Thomas Lieven als Schlagzeuger der Big Band der Bundeswehr, wo er mit seinen virtuosen Soli und ausgefeilten Beats inzwischen mehr als 800 Jobs weltweit getrommelt hat. Aber nicht nur da, sondern auch in den verschiedensten Formationen groovte er für und mit Künstlern wie u.a. Sweetbox, Brings, Georg Whitty, Thomas Blug, Jiggs Whigham, Victoria Tolstoy, Jocelyn B. Smith, Stefan Raab, Adel Tawil, Stefanie Heinzmann und Albert Hammond. Des weiteren ist er als Dozent für Drumset an der RSH Düsseldorf tätig.

Martin Engelien - Bass
Keine Frage – am Bass ist ER, der Groovemaster. Als begnadeter Bassist und Musikalischer Direktor der „Klaus Lage Band“ begeisterte Martin Engelien bereits in jungen Jahren ein weltweites Publikum. Mit Talent und dem „besonderen Etwas“ gesegnet, sammelte Engelien durch Zusammenarbeiten mit internationalen Größen wie dem Jazzgiganten Albert Mangelsdorff und Produktionen wie „Tabaluga & Lilli“viele wertvolle Erfahrungen, welche er als Bassdozent seinen Schülern in Workshops vermittelt. Neben Konzerten und Live-Auftritten, arbeitet Martin Engelien zudem als Produzent und Verleger und war bereits an über 100 CD-Produktionen beteiligt. Die Idee für seine monatliche Kultkonzertreihe „GO MUSIC“ ist Backstage bei „Wetten dass?“ entstanden und seitdem zu einem absoluten Publikumsliebling avanciert. Stets nach dem Motto: „Music – Handmade with Passion“!

07.12.2017 17:17Besetzungen 2018
Dezember 2018:November 2018: Rock' Son! 3: Kastell, SonsbeckOktober 2018:Go Music Special: Fienchens Kajüte, HaanGo Music Special: Kirmes Festzelt, IbbenbürenGo Music unplugged: XantenGo Music Sommer-Special: Krefeld und IbbenbürenGo Music unplugged: Lord of the hair, Leichlingen2. Hildener Musikfestival: Area 51, HildenGo Music Special: ABC-Keller, Kamp-LintfortGo Music Special: Freibad LaggenbeckJuni 2018:Mai 2018: Tanz in den Mai: Fischelner Burghof, KrefeldMusikmesse Frankfurt: Center-StageGeburstagsjubiläum: 60 Jahre Jazzkeller Krefeld April 2018: Go Music unplugged: Jazzkeller KrefeldMärz 2018: Februar 2018: Januar 2018:

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8
© 2014 Go Music Fan Club | Impressum | Datenschutz |Facebook